Übung zum Stressabbau ...

Die „Butterfly Methode“

Die vorliegende Übung hilft dabei, durch die bilaterale Hemisphärenstimulation ( dabei werden die beiden Gehirnhälften auditiv in Einklang gebracht), den Leistungsstress und Alltagsstress zu regulieren und kreative Prozesse zu unterstützen.

Die Pulsrate und das Erregungsniveau des Nervensystems werden dabei messbar gesenkt. Der Stress kann abfließen, Denkblockaden können gelöst werden und somit das Wohlgefühl steigern. Lösungsorientiertes und positives Wahrnehmen wird wieder möglich.

 

Und so geht’s:

 

Setzen Sie sich ganz bequem auf einen Stuhl, kreuzen Sie die Unterarme über dem Brustkorb, sodass Ihre Hände beide Schultern mit den Handinnenflächen berühren ( linke Hand die rechte Schulter und umgekehrt).

 
Nun können Sie mit beiden Handinnenflächen die Schultern abwechselnd tappen und so auditiv und sensitiv den gewünschten neuronalen Stressabbau bewirken.

Tappen Sie so lange, bis Sie bei sich  eine spürbare Beruhigung bemerken. Ihre zusätzlich abgespielte Lieblingsmusik kann dies noch unterstützen .

Die Butterfly Methode eignet sich hervorragend in Stresssituationen wie plötzliche Panik in einer Prüfung oder im Fahrstuhl. Durch das tägliche Tappen wirkt diese beruhigende Methode wie ein Anker und kann bei Bedarf überall eingesetzt werden.

 

Eine andere Möglichkeit, diese bilaterale Hemisphärenstimulation hervorzurufen, ist der Einsatz von spezieller Wingwave Musik, eine extra für Kopfhörer konzipierte Musik, welche neben der auditiven Stimulation mit entspannender Musik und Naturgeräuschen unterlegt ist. Dabei geht der Takt abwechselnd links und rechts auf die Ohren, was die Koordination zwischen den Gehirnhälften fördert und dem Ruherhythmus unseres Herzens entspricht.

Eine Demo Version der Wingwave Musik, sowie weitere CDs, können Sie über www.wingwave.com beziehen.